"Etwas ratlos schaue ich mich um in der Stadt, die ich nur aus Geschichtsbüchern kenne. Franz Ferdinand, das Kaiserreich, der Erste Weltkrieg. Danach reißt mein Wissen ab und setzt sich erst mit dem Bosnienkrieg fort. Von Wissen zu sprechen, wäre hier aber fast anmaßend. Im Grunde habe ich keine Ahnung von diesem Land und seinen Menschen. Vom Glanz und Glamour der einstig imperialen Kaiserstadt ist auf den ersten Blick jedenfalls nicht mehr viel zu sehen. Trotzdem ist da eine unbeschreibliche Energie in der Luft. Kein Wunder, denn Sarajevo gilt als eine der traditionsreichsten und vielseitigsten Städte dieses Teils Europas und ist doch isolierter denn je zuvor. Seit dem Krieg ist es still geworden um das geschichtsträchtige, verträumte Städtchen. Doch am Fuße des Dinarischen Gebirges brodelt es." 

Stephanie Johne ist freie Autorin, Journalistin und Übersetzerin. Zu ihren Auftraggebern gehören u.a. L'Officiel, Vogue Germany, Refinery29 & smart.

Sie lebt und arbeitet im Raum Wien und Berlin.

 

Ihr Herz schlägt für Themen aus den Bereichen Gesellschaft, Kunst, Kultur und Nachhaltigkeit.

© 2019 by Stephanie Johne